Sportreferent LH Kaiser gratuliert Kärntner Behindertensportler zu großartigen Erfolg in Tarvis

Markus Salcher aus dem Gailtal holte sich heute, Mittwoch, bei der Para-Ski-WM in Tarvis im Abfahrtslauf den WM-Titel und damit die Goldmedaille. Sportreferent LH Peter Kaiser gratulierte dem neuen Weltmeister im Namen des Landes sehr herzlich zum außerordentlichen Erfolg.

„Kärnten hat mit Markus Salcher einen großartigen Sportler in seinen Reihen“, betonte Kaiser. Der neue Para-Ski-Abfahrtsweltmeister habe, nachdem er bereits das gestrige Training dominiert hatte, auch heute Nervenstärke und große Professionalität bewiesen. „Ich gratuliere besonders herzlich im Namen aller Kärntnerinnen und Kärntner sowie als Sportreferent und Landeshauptmann“, sagte Kaiser. Kärnten könne sehr stolz sein, denn der junge Behindertensportler sei ein sympathischer Kärnten-Botschafter. „Positive Nachrichten und Schlagzeilen wie der heutige Erfolg sind auch für das Image Kärntens wichtig“ so der Landeshauptmann.

Seitens des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) wurden neun Athleten für die in dieser Woche stattfindenden Para-Ski-Weltmeisterschaften inTarvis nominiert. Claudia Lösch und Heike Türtscher bei den Damen sowie Markus Salcher, Thomas Grochar, Markus Gfatterhofer, Nico Pajantschitsch, Roman Rabl, Christoph Schreiber und Martin Würz bei den Herren. Vor zwei Jahren gewannen Österreichs Behinderten Skifahrer in Kanada zwölf Medaillen. In Tarvis sind mehr als 140 Teilnehmer aus 30 Nationen am Start.

Quelle: LPD Kärnten